Roswitha Hofmann ueber grenzen denken

Verschiedene Grenzgänge

Seit März 2020 sind wir vermehrt gezwungen unsere persönlichen Grenzen mit anderen und im Verhältnis zur Staatsmacht neu zu denken. Wie mit diesen vielfältigen Formen der Grenzziehung, Grenzüberschreitungen und den Diskursen darüber umgehen? Welche Grenzen werden bleiben, hinzukommen, welche werden sich verändern, verschieben, auflösen? Was wird dabei an gesellschaftlichen Verwerfungen sichtbar, welche verschwinden aus dem Blick? Fragen, die meine Arbeit nachhaltig prägen werden.